OiB

OiB

Kooperation mit der Fa. SCHUNK

Kooperation mit der Fa. SCHUNK

Industrieschnuppern – Achtklässler erkunden die Firma SCHUNK

Schülerinnen und Schüler der HWRS konnten bei der Firma SCHUNK in Lauffen drei Nachmittage auf Tuchfühlung mit den Berufen des Zerspanungsmechanikers (m/w/d) und des Mechatronikers (m/w/d) gehen. Im Ausbildungszentrum durften die interessierten Jugendlichen verschiedene Werkzeuge und Maschinen ausprobieren. Am Schluss hatte dann jeder sein Werkstück in der Hand, das stolz mit nach Hause genommen werden durfte. Ausbildungskoordinator Stefan Mühleck erzählte zunächst die Historie der Firma SCHUNK und erklärte, welche Ausbildungsberufe und Studiengänge derzeit vor Ort absolviert werden können. Mit über 3400 Mitarbeitern in neun verschiedenen Werken ist die Firma weltweit vertreten und zählt in der Greif- und Spanntechnik zu den Weltmarktführern. Deshalb wird hier großer Wert auf die Qualität in der Ausbildung gelegt. Es ist wichtig, dass die SchülerInnen Betriebe ganzheitlich erleben können. Es ist ein Unterschied, ob die Jugendlichen den Beruf im Internet erkunden oder live und in Farbe erleben dürfen. Sara und Finn hat zum Beispiel das Löten sehr gut gefallen. Wenn man sich für einen Beruf entscheiden soll, spielt neben den eigenen Fähigkeiten auch der Geruch, der Lärm, die Umgebung und die Haptik der Werkstoffe eine wesentliche Rolle. „Das Programmieren war spannend. Es ist toll zu sehen, wie die CNC-Maschine das macht, was ich eingegeben habe“, berichtet Luis, der sich auch gleich dazu entschieden hat, sich hier für einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Die HWRS ist froh, mit der Firma SCHUNK einen kompetenten Kooperationspartner für die Berufsorientierung gefunden zu haben und bedankt sich für die eindrücklichen Nachmittage.