Schulleben

Schulleben

Apfellese und Pressung mit Kl. 8

Apfellese und Pressung mit Klasse 8

Der Apfel – eine runde Sache an der Hölderlin-Werkrealschule

Gutes Wetter, gute Stimmung und volle Bäume beglücken die Achtklässler der Hölderlin-Werkrealschule, die Äpfel für die neue Saftedition sammeln. „Die Schüttelhaken dürfen nie Pause machen“, erklärt Lehrer Marco Hardt. Er begleitet die Sammler an diesem Tag und erklärt den Ablauf und auf was beim Sammeln zu achten ist. Faulige Äpfel werden aussortiert, die guten Äpfel kommen in Säcke und werden anschließend zur Firma Gunkel nach Heilbronn gefahren. Von dort kommt der fertige Saft wieder zurück an die Schule und kann von der Schülerfirma beworben und verkauft werden.

Einen Sack mit Äpfeln haben die Jugendlichen für sich behalten. Tags darauf wird aus diesen Äpfeln selbst Saft in Handarbeit gemacht und verkostet. Eine anstrengende Arbeit und für den ein oder anderen ein ganz neues Geschmackserlebnis. Wie aus den Äpfeln professionell in großen Mengen Saft hergestellt wird, erfahren die Jugendlichen während einer Führung bei der Firma Gunkel. Agraringenieur Christoph Schulz nimmt die jungen Zuhörer mit auf die Reise eines Apfels vom Baum zum Saft. Den Abschluss bildet eine Saftverkostung von zehn verschiedenen Säften. „So lernen die Kinder neben dem Sammeln noch ökologische und wirtschaftliche Zusammenhänge kennen. Effektiver kann ein Schultag kaum sein“, ist Klassenlehrerin Elke Lapos überzeugt. Eine runde Sache also – der Apfel.

Ab Mitte November können 6-Liter-Kästen des hochwertigen naturtrüben Saftes zu 7,60€ zuzüglich 2,40€ Pfand gekauft werden. Achten Sie bitte auf eine Mitteilung im Lauffener Bote.

Leider sind die Bilder in der Ansicht unten gedreht. Wenn man aber die Diaschau durch Anklicken startet, können Sie richtig angeschaut werden. Viel Spaß!