Schulleben

Schulleben

Apfelernte 2022

Apfelernte 2022

Wie kommt der Apfel in die Flasche? Erntetag an der HWRS

Schlechtes Wetter, aber gute Stimmung und volle Bäume beglücken die Achtklässler der Hölderlin-Werkrealschule, die Äpfel für die neue Saftedition sammeln. „Die Schüttelhaken dürfen nie Pause machen“, erklärt Klassenlehrer Marco Hardt. Er organisiert den Ernteablauf und betreut die Streuobstwiese mit seinem SchülerInnen-Team über das gesamt Schuljahr hinweg. Klassenlehrer Timo Lindenmaier ergänzt mit seiner achten Klasse an diesem Tag das Ernteteam. Faulige Äpfel werden aussortiert, die guten Äpfel kommen in Säcke und werden anschließend zur Firma Gunkel nach Heilbronn gefahren. Von dort kommt der fertige Saft wieder zurück an die Schule und kann von dem Marketing-Team der HWRS beworben und verkauft werden.

Einen Sack mit Äpfeln haben die Jugendlichen für sich behalten. Tags darauf wird aus diesen Äpfeln selbst Saft in Handarbeit gemacht und verkostet. Eine anstrengende Arbeit und für den ein oder anderen ein ganz neues Geschmackserlebnis. Wie aus den Äpfeln professionell in großen Mengen Saft hergestellt wird, erfahren die Jugendlichen während einer Führung bei der Firma Gunkel. Agraringenieur Christoph Schulz nimmt die jungen Zuhörer mit auf die Reise eines Apfels vom Baum zum Saft.

Ab Mitte November können 6-Liter-Kästen des hochwertigen naturtrüben Saftes zu 9,60€ zuzüglich 2,40€ Pfand gekauft werden. Leider musste sich auch der Höldersaft nach 12 Jahren Preisstabilität den erhöhten Herstellungskosten geschlagen geben.